Nachdem der übliche Herbstnebel abgezogen ist, konnte das Ziellanden erfolgreich durchgeführt werden. Der Peter Auer Gedenk-Pokal wurde in diesem Jahr nicht ausgeflogen, da die HB 23 nicht verfügbar war und keine Kombinationswertung erflogen wurde. 32 Segelflieger ritterten um die kürzesten Landungen. Ewald Roithner – unser bekannt guter Ziellander – konnte am Ende den Sieg für sich verbuchen. Die abendliche Siegerehrung wurde in diesen Jahr von Ludwig Bretterebner geführt, die Urkunden kamen erstmals von Werner Luidolt.

 

Platz Pilot 1. Ldg. 2. Ldg.  Gesamt
 1 Roithner Ewald 0,47 0,63 1,10
 2 Otter Werner 1,37 0,92 2,29
 3 Poßegger Stefan 2,05 1,19 3,24
 4 Strimitzer Martin 2,58 0,80 3,38
 5 Luidolt Werner 0,65 3,17 3,82
 6 Schinagl Karl 0,51 3,45 3,96
 7 Bretterebner Ludwig 3,42 0,70 4,12
 8 Tippl Kurt 3,09 2,00 5,09
 9 Köberl Markus 4,16 1,39 5,55
 10 Schweiger Bernd 2,24 4,10 6,34
 11 Mandlberger Reini 1,99 5,40 7,39
 12 Hosner Sepp 0,35 7,05 7,40
 13 Haider Andy 2,53 5,04 7,57
 14 Sölle Werner 4,90 4,00 8,90
 15 Burian Franz 9,00 0,79 9,79
 16 Roithner Stefan 4,48 6,21 10,69
 17 Schattauer Gilbert 1,88 11,15 13,03
 18 Krainz Martin 5,85 8,70 14,55
 19 Köberl Herbert 4,30 11,23 15,53
 20 Thaler Erich 12,72 6,03 18,75
 21 Heinzle Gerdi 12,00 8,28 20,28
 22 Kastenhuber Rupi 18,63 2,21 20,84
 23 Schwarlmüller Blackie 8,15 14,65 22,80
 24 Blank Harry 22,40 4,43 26,83
 25 Stocker Manfred 16,32 10,96 27,28
 26 Höflinger Heli 21,90 7,50 29,40
 27 Kumric Martin 14,38 15,44 29,82
 28 G. Franz 21,40 11,20 32,60
 29 Mayerl Markus 34,30 3,60 37,90
 30 Halbreiner Herbert 31,70 12,80 44,50
 31 Schrempf Gerhard 35,20 14,49 49,69
 32 Huber Alois 18,35 32,06 50,41

Kürzeste Landung: Sepp Hosner / 0,35 cm
Weiteste Landung: Gerhard Schrempf / 35,20 m

Rang Mannschaft Gesamtweite
 1 Sölle/Bretterebner/Roithner E. 14,12
 2 Schweiger/Strimitzer/Haider 17,29
 3 Köberl H./Poßegger/Krainz 33,32
 4 Blank/Köberl M./Luidolt 36,20
 5 Burian/Stocker/Tippl 42,16
 6 Mandlberger/Schattauer/Kumric 50,24
 7 Halbreiner/Schinagl/Schrempf 98,15